Přeskočit na obsah

Susi Und PeterDer Reiseführer von

Susi Und Peter
Susi Und Peter
Členem od 2018
Susi Und Peter

Susi Und PeterDer Reiseführer von

Freizeitpark
Der Europa-Park ist ein Freizeit- und Themenpark in Rust, Baden-Württemberg. Mit rund 5,7 Millionen Besuchern im Jahr 2019 ist er der am meisten besuchte Freizeitpark.
218
místní doporučují
Europa-Park
2 Europa-Park-Straße
218
místní doporučují
Der Europa-Park ist ein Freizeit- und Themenpark in Rust, Baden-Württemberg. Mit rund 5,7 Millionen Besuchern im Jahr 2019 ist er der am meisten besuchte Freizeitpark.
Das Gelände von Rulantica, wenige Kilometer vom Europa-Park entfernt, umfasst insgesamt 450.000 m². Der eigentliche Wasserpark erstreckt sich in der ersten Ausbaustufe über eine Fläche von ca. 40.000 m². Im Gegensatz zum Europa-Park soll Rulantica ganzjährig geöffnet werden. Das Maskottchen von Rulantica ist Snorri, ein männlicher, blauer, sechsarmiger Krake mit Hörnerhelm. Der Soundtrack zum Park wurde von Hendrik Schwarzerkomponiert.[7] Rulantica stellt eine fiktive Insel im Nordmeer dar. Sie ist in neun Themenbereiche unterteilt, die von Fantasiewesen bevölkert werden (Meerjungfrauen, Trolle, Seeungeheuer usw.). Der Innenbereich des Parks befindet sich in einer 32.000 m² großen und 20 m hohen Halle, deren Design an eine Muschel angelehnt ist. Sie wird von einem der größten Holzdächer Europas von Holzbau Amannüberspannt.[8] Der Außenbereich umfasst 8.000 m². Zu den Attraktionen zählen 17 Wasserrutschen, ein Wellenbad (das größte in Deutschland)[9], ein „Wild River“, ein Strömungskanal (Lazy River), mehrere Wasserspielplätze für unterschiedliche Altersgruppen, Wasserfälle, Sprudelliegen und Ruhebereiche. Das gastronomische Angebot umfasst zwei Poolbars (innen und außen), zwei Selbstbedienungsrestaurants, eine Bar und ein Café.
7
místní doporučují
Rulantica
1 Roland Mack Ring
7
místní doporučují
Das Gelände von Rulantica, wenige Kilometer vom Europa-Park entfernt, umfasst insgesamt 450.000 m². Der eigentliche Wasserpark erstreckt sich in der ersten Ausbaustufe über eine Fläche von ca. 40.000 m². Im Gegensatz zum Europa-Park soll Rulantica ganzjährig geöffnet werden. Das Maskottchen von Rulantica ist Snorri, ein männlicher, blauer, sechsarmiger Krake mit Hörnerhelm. Der Soundtrack zum Park wurde von Hendrik Schwarzerkomponiert.[7] Rulantica stellt eine fiktive Insel im Nordmeer dar. Sie ist in neun Themenbereiche unterteilt, die von Fantasiewesen bevölkert werden (Meerjungfrauen, Trolle, Seeungeheuer usw.). Der Innenbereich des Parks befindet sich in einer 32.000 m² großen und 20 m hohen Halle, deren Design an eine Muschel angelehnt ist. Sie wird von einem der größten Holzdächer Europas von Holzbau Amannüberspannt.[8] Der Außenbereich umfasst 8.000 m². Zu den Attraktionen zählen 17 Wasserrutschen, ein Wellenbad (das größte in Deutschland)[9], ein „Wild River“, ein Strömungskanal (Lazy River), mehrere Wasserspielplätze für unterschiedliche Altersgruppen, Wasserfälle, Sprudelliegen und Ruhebereiche. Das gastronomische Angebot umfasst zwei Poolbars (innen und außen), zwei Selbstbedienungsrestaurants, eine Bar und ein Café.
Sehenswürdigkeiten
Freiburg, die sonnige Schwarzwaldmetropole, die 'Hauptstadt des Schwarzwaldes', liegt im Dreiländereck zu Frankreich und der Schweiz. Mit über 200.000 Einwohnern, davon etwa 30.000 Studenten, bietet Freiburg eine Vielzahl an kulturellen Angeboten, verschiedene Theater, Konzerte, Museen und historische Bauwerke. Der Schwarzwald ist trotzdem direkt vor der Haustür, z.B. mit einer Seilbahnfahrt auf den Freiburger Hausberg, den Schauinsland, ist man schon mitten drin.
Freiburg im Breisgau
Freiburg, die sonnige Schwarzwaldmetropole, die 'Hauptstadt des Schwarzwaldes', liegt im Dreiländereck zu Frankreich und der Schweiz. Mit über 200.000 Einwohnern, davon etwa 30.000 Studenten, bietet Freiburg eine Vielzahl an kulturellen Angeboten, verschiedene Theater, Konzerte, Museen und historische Bauwerke. Der Schwarzwald ist trotzdem direkt vor der Haustür, z.B. mit einer Seilbahnfahrt auf den Freiburger Hausberg, den Schauinsland, ist man schon mitten drin.
Der Schauinsland im Schwarzwald ist der 1284,4 m ü. NHN hohe Hausberg von Freiburg im Breisgau und ein Ausflugsziel. Früher hieß er wegen des Silberbergbaus „Erzkasten“; der Name „Schouwesland“ taucht 1347 erstmals auf. Er liegt rund zehn Kilometer südöstlich der Freiburger Stadtmitte.
27
místní doporučují
Schauinsland
27
místní doporučují
Der Schauinsland im Schwarzwald ist der 1284,4 m ü. NHN hohe Hausberg von Freiburg im Breisgau und ein Ausflugsziel. Früher hieß er wegen des Silberbergbaus „Erzkasten“; der Name „Schouwesland“ taucht 1347 erstmals auf. Er liegt rund zehn Kilometer südöstlich der Freiburger Stadtmitte.
Sehenswürdigkeiten
Der Schauinsland im Schwarzwald ist der 1284,4 m ü. NHN hohe Hausberg von Freiburg im Breisgau und ein Ausflugsziel. Früher hieß er wegen des Silberbergbaus „Erzkasten“; der Name „Schouwesland“ taucht 1347 erstmals auf. Er liegt rund zehn Kilometer südöstlich der Freiburger Stadtmitte.
27
místní doporučují
Schauinsland
27
místní doporučují
Der Schauinsland im Schwarzwald ist der 1284,4 m ü. NHN hohe Hausberg von Freiburg im Breisgau und ein Ausflugsziel. Früher hieß er wegen des Silberbergbaus „Erzkasten“; der Name „Schouwesland“ taucht 1347 erstmals auf. Er liegt rund zehn Kilometer südöstlich der Freiburger Stadtmitte.
Taubergießen ist ein 1979 gegründetes und knapp 17 Quadratkilometer großes Naturschutzgebiet.[1] Es zählt zu den bedeutsamsten und größten Naturschutzgebieten im Land. Es befindet sich auf dem Gebiet der Gemeinden Rheinhausen, Rust, Kappel-Grafenhausen und Schwanau. Knapp 60 Prozent seiner Fläche sind Eigentum der französischen Gemeinde Rhinau. Das Gebiet ist Bestandteil des europäischen Schutzgebietsnetzes Natura 2000 und als Feuchtgebiet von internationaler Bedeutung auch Teil des grenzüberschreitenden Ramsar-Gebiets Oberrhein. Das rechtsrheinische Auengebiet liegt am südlichen Oberrhein im Naturraum Offenburger Rheinebene. Es ist ein zentraler Teil der nach dem Rheinausbauverbliebenen naturnahen Restaue, war aber seitdem bis zu den neuen wasserbaulichen Maßnahmen ab der Jahrtausendwende in dem Bereich das letzte Teilstück, in dem nahezu der gesamte Auenwaldnoch oberirdisch von Hochwasser erreicht und überflutet werden konnte. Taubergießen wurde 1979 zum Naturschutzgebiet erklärt und ist mit 1.697 Hektar eines der größten Schutzgebiete in Baden-Württemberg. Es hat eine Nord-Südausdehnung von mehr als 12 km. Die größte Breite beträgt etwa 2,5 km.
Taubergießen
Taubergießen ist ein 1979 gegründetes und knapp 17 Quadratkilometer großes Naturschutzgebiet.[1] Es zählt zu den bedeutsamsten und größten Naturschutzgebieten im Land. Es befindet sich auf dem Gebiet der Gemeinden Rheinhausen, Rust, Kappel-Grafenhausen und Schwanau. Knapp 60 Prozent seiner Fläche sind Eigentum der französischen Gemeinde Rhinau. Das Gebiet ist Bestandteil des europäischen Schutzgebietsnetzes Natura 2000 und als Feuchtgebiet von internationaler Bedeutung auch Teil des grenzüberschreitenden Ramsar-Gebiets Oberrhein. Das rechtsrheinische Auengebiet liegt am südlichen Oberrhein im Naturraum Offenburger Rheinebene. Es ist ein zentraler Teil der nach dem Rheinausbauverbliebenen naturnahen Restaue, war aber seitdem bis zu den neuen wasserbaulichen Maßnahmen ab der Jahrtausendwende in dem Bereich das letzte Teilstück, in dem nahezu der gesamte Auenwaldnoch oberirdisch von Hochwasser erreicht und überflutet werden konnte. Taubergießen wurde 1979 zum Naturschutzgebiet erklärt und ist mit 1.697 Hektar eines der größten Schutzgebiete in Baden-Württemberg. Es hat eine Nord-Südausdehnung von mehr als 12 km. Die größte Breite beträgt etwa 2,5 km.